Krebeck Industrieverpackungen Rahmen
menu

Nachhaltigkeit und Verantwor­tung

Kein anderes Verpackungsmaterial kann auf eine bessere Ökobilanz verweisen als Holz. Aufgrund der langen Firmentradition und der Erfahrung in der Verarbeitung eines Natur-Rohstoffes fühlt Krebeck sich in besonderer Weise dem Umweltschutz verpflichtet. Der Ressourcen schonende Umgang mit Holz spiegelt sich nicht nur in der Beschaffung, sondern auch in der nahezu abfallfreien Verwertung wider. Neben der stofflichen Verwertung - z. B. in der Spanplattenindustrie - werden die Resthölzer als Hackschnitzel der thermischen Verwertung CO²-neutral zugeführt.

Der Einsatz von erneuerbaren Energien setzt heute ökologische Akzente mit Zukunftsperspektive. Aus dieser Erkenntnis und Verantwortung heraus nutzt die Krebeck GmbH erneuerbare Energien zur Deckung des eigenen Strombedarfs. Aus der im Jahr 2011 auf dem Dach einer Lagerhalle installierten Photovoltaik-Anlage, mit einer Gesamtfläche von 1.400 m², deckt Krebeck rund 85 % des aufkommenden Strombedarfs. An den produktionsfreien Tagen wird die erzeugte Energie in das Stromnetz eingespeist.